DER ERSTE SCHRITT MUSS NICHT IMMER SCHWER SEIN

 

Grundlegende Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung sind Freiwilligkeit, der Wunsch nach Veränderung und Ihre aktive Mitarbeit. Aufgrund der in den ersten Sitzungen formulierten Behandlungsziele wird die ungefähre Dauer und Methode gewählt. Falls eine begleitende medikamentöse Behandlung sinnvoll oder nötig ist, arbeite ich mit niedergelassenen Fachärzten zusammen.

 

Wie fangen wir an?

Nach telefonischer Kontaktaufnahme oder per E-Mail vereinbaren wir einen Termin für ein unverbindliches Erstgespräch.
Bei diesem ersten Kennenlernen sprechen wir darüber, warum Sie sich in eine Psychotherapie begeben wollen.
Weiters vereinbaren wir die Rahmenbedingungen wie Termine und Zahlungsmodalitäten.

Wie geht es weiter?

Üblicherweise finden die Therapiestunden einmal in der Woche statt. Jede Sitzung dauert 50 Minuten. Die Dauer der Therapie ist von Ihrer Problemlage abhängig. Mit Hilfe von Gesprächen, Imaginationen und kreativen Elementen werden die Ursachen Ihrer Schwierigkeiten aufgedeckt und neue Strategien zur Lösung Ihrer Probleme entwickelt.  Psychotherapie ist immer vertraulich und unterliegt der gesetzlichen, psychotherapeutischen Schweigepflicht.

Wie hoch sind die Kosten?

Die Höhe des Honorars für eine Therapiestunde (50min) beläuft sich auf 75 Euro.
Bei Ihrer Krankenkasse können Sie einen Antrag auf Teilrefundierung stellen. Derzeit werden 21,80 Euro pro Stunde refundiert. (Siehe auch Kosten im Menü oben)